Weltverband

Ende der 90er Jahre kam der saarländische Spitzenspieler und Jugendtrainer, Dimitri Morenko (geb. 1971, SC Eppelborn), auf die Idee, die ursprünglichen Schachzüge ein wenig zu variieren. Daraus entstand eine simpel anmutende, beim näheren Betrachten jedoch hochkomplexe Schachvariante (->Regeln), zugänglich für Schachexperten und Anfänger. Über viele Jahre hinweg blieb das Morenkoschach eine beliebte Spaß- und Trainingsvarianten, die jedoch die Grenzen des Saarlandes kaum verließ.

So dauerte es bis August 2011, als der erste und offizielle Morenkoschach-Weltverband OMA (Original Morenko Association) in Berlin von einer Gruppe Schachspielern gegründet wurde. Angesichts des Potentials dieser dynamischen Schachvariante rief die OMA folgende langfristigen Ziele aus:

  • Popularisierung und Etablierung des Morenkoschachs
  • Durchführung von offenen Wettbewerben
  • Durchführung von offiziellen Meisterschaften
  • Einführung eines Online-Morenko-Portals
  • Einführung einer Morenko-Engine
  • Einführung eines Morenko-Wertungsstandards (MWSt), ähnlich ELO
  • Öffentlichkeitsarbeit

„Morenkoschach wird das neue Chess960 sein, noch komplexer, noch unberechenbarer, noch vielfältiger.“ Stanley Yin

Gegenwärtig zählt der Weltverband etwa 30 regelmäßige Spieler, vorwiegend aus dem Saarland, der schachlichen Heimat des Morenkoschachs. Die Gründungsmitglieder Alexander Gress (SC Caissa Schwarzenbach, Vorsitz), Stanley Yin (SC Caissa Schwarzenbach, Medien) und Michael Schera (SVG Saarbrücken, Programmierung) arbeiten derzeit an der langfristigen Bekanntwerdung dieser Schachvariante in den nächsten Jahren; auch ein potentieller Investor hat bereits Interesse bekundet.

Mitarbeit oder Beitritt ist momentan leider nicht möglich, da erst die infrastrukturellen Grundsteine gelegt werden müssen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Werbeanzeigen